s2dlogo

Schnelle Entspannung für den Notfall

Selbst der beste Lehrer ist irgendwann einmal mit seinen Kräften am Ende. Allein der andauernde Lärmpegel, dem man in der Schule häufig ausgesetzt ist, kann an den Nerven zerren.

Hier gilt es gegenzusteuern und bewusst für kleine Oasen der Ruhe zu sorgen. So lassen sich zum Beispiel Freistunden oder Arbeitswege, ja selbst der Gang zur Toilette dazu nutzen, einmal zur Ruhe zu kommen.

Darüber hinaus sollten Sie nach der Arbeit Regenerationsphasen einplanen (z. B. einen kurzen Mittagsschlaf) und, soweit möglich, Ihr tägliches Arbeitspensum nach Ihrem Biorhythmus strukturieren. Das heißt effektive Leistungsphasen werden für anspruchsvolle Tätigkeiten genutzt, Ruhezeiten eingehalten oder für die Erledigung einfacher Arbeiten verwendet.

Falls Sie dennoch einmal dringend Entspannung brauchen, kann folgende Übung helfen: Das 5-Minuten-Entspannungstraining.pdf